One Two
Sie sind hier: Startseite Die Fakultät Sozialethik Prof. Dr. Hartmut Kreß Veröffentlichungen / Editionen

Prof. Dr. Hartmut Kreß: Veröffentlichungen und Editionen (in Auswahl)

1. Bücher und Einzelschriften

 

  • Die Sonderstellung der Kirchen im Arbeitsrecht - sozialethisch vertretbar? Ein deutscher Sonderweg im Konflikt mit Grundrechten, Schriften der Hans-Böckler-Stiftung Bd. 77, Nomos Verlag Baden-Baden 2014.
    Informationen des Nomos Verlags online unter diesem Link
  • Ärztlich assistierter Suizid. Das Grundrecht von Patienten auf Selbstbestimmung und die Sicht von Religionen und Kirchen – ein unaufhebbarer Gegensatz? Zentrum für Medizinische Ethik Bochum, Medizinethische Materialien Heft 192, April 2012.
    Zusammenfassung online unter diesem Link; Möglichkeit der Bestellung über www.medizinethik-bochum.de  
  • Ethik der Rechtsordnung. Staat, Grundrechte und Religionen im Licht der Rechtsethik, W. Kohlhammer Verlag Stuttgart 2012.
    Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link; Vorwort online unter diesem Link; Abschnitte aus dem Kapitel zum Thema "Kompromiss" online unter diesem Link;
    Prospekt des Kohlhammer Verlags online unter diesem Link
  • Patientenverfügungen, assistierter Suizid und Präimplantationsdiagnostik. Ethische Grenzfragen der Medizin, Herrenalber Forum Bd. 65, Karlsruhe 2011.
    Dokumentation von zwei Vorträgen aus den Jahren 2009 und 2010 aus Anlass der Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises 2010.
    Information durch die Evang. Akademie Baden online unter diesem Link 
  • Medizinische Ethik. Gesundheitsschutz - Selbstbestimmungsrechte - heutige Wertkonflikte, 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, W. Kohlhammer Verlag Stuttgart 2009.
    Prospekt online unter diesem Link;
    Hinweise des Kohlhammer Verlags mit Inhaltsverzeichnis, Vorwort und dem Kapitel zur Ethik der Forschung als Leseprobe online unter diesem Link;
    weitere Textauszüge unter Grundrecht Gesundheit / Medizin- und Bioethik: 1. Zum Grundrecht auf Schutz der Gesundheit.
    Rezensionen zur Neuauflage zurzeit (Oktober 2009) u.a. im Bundesgesundheitsblatt, 2009, S. 401, in "Medizinrecht", 2009, S. 506 (online unter diesem Link), in der Zeitschrift für Evangelische Ethik, 2009, S. 298-300, oder in der Theologischen Literaturzeitung, 2009, S. 1119f.
  • Sterbehilfe. Geltung und Reichweite des Selbstbestimmungsrechts in ethischer und rechtspolitischer Hinsicht. Zentrum für Medizinische Ethik Bochum, Medizinethische Materialien Heft 156, 2004, 3. Aufl. 2005 (41 Seiten). Zusammenfassung und Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link
  • Medizinische Ethik. Kulturelle Grundlagen und ethische Wertkonflikte heutiger Medizin, Kohlhammer Verlag Stuttgart 2003.
    Zusammenfassung und Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link;
    eine der Rezensionen: Karlheinz Engelhardt im Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatt, 2004, online unter diesem Link.
    Portugiesische Übersetzung: Ética médica, Sao Paulo / Brasil 2008
  • Der Lebensbeginn - eine Glaubensfrage? Christliche Tradition und heutige Konkretionen im Umgang mit Embryonen, Dortmund 2002 (Berliner Medizinethische Schriften, hg. v. Uwe Körner, Medizinische Fakultät Charité, Heft 47) (48 Seiten)
  • Menschenwürde im modernen Pluralismus. Wertedebatte - Ethik der Medizin - Nachhaltigkeit, Hannover 1999
  • Verantwortungsethik heute. Grundlagen und Konkretionen einer Ethik der Person, Stuttgart 1997 (zusammen mit Wolfgang Erich Müller, darin Teil II: Verantwortungsethik als Ethik der Person, S. 115-240)
  • Theologische Ethik (in: H. Kreß / Karl-Fritz Daiber, Theologische Ethik - Pastoralsoziologie, darin Teil A: S. 9-118), Stuttgart 1996 (Urban-Taschenbücher Bd. 427)
  • Ethische Werte und der Gottesgedanke. Probleme und Perspektiven des neuzeitlichen Wertbegriffs, Stuttgart 1990
  • Religiöse Ethik und dialogisches Denken. Das Werk Martin Bubers in der Beziehung zu Georg Simmel, Gütersloh 1985

 

2. Aufsätze und Beiträge

2.1. Zur neuzeitlichen Geistesgeschichte

 

  • Die Reichspogromnacht 1938. Konsequenzen für Theologie, Kirche und Ethik, in: evangelische aspekte, hg. v. d. Evang. Akademikerschaft, 19 / 2009, H. 1, 34-38, online unter diesem Link
  • Das Ideal der Wahrhaftigkeit in der Ethik Albert Schweitzers. Hintergründe in der Lebensphilosophie -Impulse für die Ethik heute, in: Michael Hauskeller (Hg.), Ethik des Lebens. Albert Schweitzer als Philosoph, Kusterdingen 2006, Die Graue Reihe Bd. 46, 112-146
  • Ethik der Werte zwischen Säkularisierung und tradierter Gotteslehre. Impulse und Grenzen der Ethik Hans Jonas' in protestantischer Sicht, in: Wolfgang Erich Müller (Hg.), Hans Jonas - von der Gnosisforschung zur Verantwortungsethik, Stuttgart 2003, 135-155
  • Wilhelm Herrmann und Ernst Troeltsch: Protestantische Ethik im Kontext der Moderne, in: H. Kreß (Hg.), Wilhelm Herrmann, Ethik / Ernst Troeltsch, Grundprobleme der Ethik (Theologische Studien-Texte Bd. 2), Waltrop 2002, 5-31
  • Bildung und Menschenbild im neuzeitlichen Judentum am Beispiel von Moses Mendelssohn und Martin Buber, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 50/1998, 311-320
  • Bioethik in theologisch-philosophischer Konspektive. Zur Ethik des Lebens im Anschluß an Albert Schweitzer, in: W. E. Müller (Hg.), Zwischen Denken und Mystik. Albert Schweitzer und die Theologie heute, Bodenheim 1997, 179-198
  • Die Theorie der Gewissensfreiheit bei Moses Mendelssohn, in: Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte 3/1996, 60-87
  • Philosophische Theologie im Horizont des neuzeitlichen Nihilismus. Philosophie und Gottesgedanke bei Wilhelm Weischedel und Hans Jonas, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 88/1991, 101-120
  • Schleiermachers Individualitätsgedanke in seinen Auswirkungen auf die Lebensphilosophie Georg Simmels, in: Internationaler Schleiermacher-Kongreß Berlin 1984, hg. v. K.-V. Selge, Bd. 2, Berlin/New York 1985, 1243-1266

 

2.2. Zu Grundlagenfragen der Ethik

 

  • Religionsfreiheit im Protestantismus: Eine zwiespältige Bilanz. Ideengeschichtliche Impulse des Protestantismus – problematische Distanz – heutiger Klärungsbedarf, in: Hans-Georg Ziebertz (Hg.), Religionsfreiheit, Würzburg 2015, 79-102
  • Pluralismus, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 58 / 2014, 213-216
  • Das neue Sozialwort der Kirchen. Kirchliche Verlautbarungen sind in eine Sackgasse geraten, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 65 / 2014, H. 2, 21-22 (online unter diesem Link)
  • Schuld, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 57 / 2013, 135-138
  • Toleranz, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 56 / 2012, 49-52 (online unter diesem Link)
  • Kirchliche Stellungnahmen zu ethischen Themen: Neue Dogmatisierungen, Konfessionalisierungen und die Retardierung der kirchlichen ethischen Urteilsfindung, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 61 / 2010, 3-9 (online unter diesem Link)
  • Katholische und evangelische Ethik im Nebeneinander - fördernd oder hemmend für den Ethikdiskurs?, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 59 / 2008, 59-64 (online unter diesem Link)
  • Gewissen und Gewissensfreiheit: Kristallisationspunkt protestantischer Theologie, in: Internationale Kirchliche Zeitschrift 96 / 2006, H. 2, 64-88
  • Toleranz als Chance zum enrichment. Die Notwendigkeit der Überwindung eines asymmetrischen Toleranzbegriffs, in: ethica 12 / 2004, 197-201
  • Kultur der Toleranz - ein Gebot der Stunde, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 47 / 2003, 83-88
  • Der Grundwert der Freiheit im kulturellen Umbruch. Setzt sich die Aushöhlung oder eine Fortentwicklung der Freiheitsidee durch?, in: Jahrbuch für Arbeit und Menschenwürde, Bd.3, hg. von der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle des Oswald-von-Nell-Breuning-Hauses, Münster 2002, 7-18
  • Gemeinsame Erklärungen der katholischen und evangelischen Kirche zur Ethik. Verbindliche Lehre oder argumentative Wertorientierung?, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 45 / 2001, 121-134
  • Freiheit im Meinungsstreit. Der Grundwert der Freiheit bedarf neuer Akzeptanz, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 45 / 2001, 242-247
  • Der Begriff der Person als Ausgangspunkt und Leitbegriff ökumenischer Ethik, in: M. Heimbach-Steins u.a. (Hg.), Brennpunkt Sozialethik, Freiburg/Br. 1995, 87-101
  • Menschliches Leiden zwischen technischer Weltbewältigung und theologischer Deutung, in: Pastoraltheologie 82 / 1993, 12-31

 

2.3. Zur Ethik der Rechtsordnung (einschl. Arbeitsrecht, Religionsrecht)

 

  • Kirchliches Arbeitsrecht: Reform- und Klärungsbedarf heute. Offene Fragen und neue Punkte fünf Jahre nach der Magdeburger Synode, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 60 / 2016, 244-249
  • Klärungsbedarf im Religionsrecht. Fragen des Religionsunterrichts, kirchlichen Arbeitsrechts und muslimischer Wohlfahrtsverbände, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 49 / 2016, 115-118
  • Bestattungsregelungen und Bestattungsformen, in: Arnd T. May / Hartmut Kreß / Torsten Verrel / Till Wagner (Hg.), Patientenverfügungen. Handbuch für Berater, Ärzte und Betreuer, Springer Verlag Berlin / Heidelberg 2016, 433-441
  • Gott in der Verfassung? Kritische Anmerkungen zu einer neu angefachten Debatte, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 48 / 2015, 152-155
    Aus der Einführung: "Seit mehreren Jahrzehnten wird kontrovers darüber diskutiert, ob in der Präambel des weltanschaulich neutralen Staates Gott erwähnt werden soll. Soweit dies bereits der Fall ist, ist eine solche religiöse Formel im Einklang mit den individuellen Grundrechten und der persönlichen Weltanschauungsfreiheit aller Bürger auszulegen. Gewichtige Gründe sprechen aber gegen den Vorschlag, den Gottesbegriff nachträglich in eine Verfassung einzufügen, so wie dies zurzeit mit Hilfe einer kirchlich in Gang gebrachten Initiative für Schleswig-Holstein erreicht werden soll."
  • Kündigung des Chefarztes einer katholischen Klinik wegen Wiederverheiratung, in: Medizinrecht 33 / 2015, 339-342, 342-345 (zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 22.10.2014 - 2 BvR 661/12 -; Darstellung und kritische Erörterung); Manuskript online unter diesem Link; die Originalpublikation ist unter www.springerlink.com verfügbar.
    Kurzfassung des Beitrags in: Der Gynäkologe 48 / 2015, 569
  • Dienstgemeinschaft oder Dienstherrschaft? Der Problemstau im kirchlichen Arbeitsrecht, in: Sylvia Bühler u.a. (Hg.), zwischen konkurrenz und kreuz, Hamburg 2015, 59-68
  • Weltanschaulicher Pluralismus und Wertekonsens. Gesellschaftliche Koexistenz von Christen, Muslimen und Angehörigen anderer Religionen oder Weltanschauungen im säkularen Rechtsstaat, in: Mathias Rohe u.a. (Hg.), Handbuch Christentum und Islam in Deutschland, Freiburg/Br. 2014 (2. Aufl. 2015), 530-557, zugleich in: Mathias Rohe u.a. (Hg.), Christentum und Islam in Deutschland, Freiburg/Br. 2015, 333-360
  • Kinderrechte gehören nun auch ins Grundgesetz. Die UN-Kinderrechtskonvention ist jetzt seit 25 Jahren in Kraft, ZRP-Rechtsgespräch, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 47 / 2014, 215-217, Vorspann online unter diesem Link
  • UN-Kinderrechtskonvention 1989–2014. Ethischer Durchbruch vor 25 Jahren – Hürden bei der Durchsetzung und Konkretisierung, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 58 / 2014, 243-247
  • Religiöse Vorgaben und individuelle Grundrechte im Konflikt. Die Frage der rituellen Beschneidung nichteinwilligungsfähiger Säuglinge und Jungen und ihr Stellenwert für das heutige Religions- und Staatskirchenrecht, in: ethica 22 / 2014, 195–218, Zusammenfassung online unter diesem Link
  • Persönlichkeitsrecht und Selbstbestimmungsrechte von Kindern. Im Anschluss an die Beschneidungsdebatte ethisch, religions- und bildungspolitisch neu zu diskutieren, in: Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik 13 / 2014, H. 1, 60-75, online unter diesem Link 
  • Die verfassungsrechtliche Sonderstellung der Kirche im Arbeitsrecht. Eine sozialethische Bewertung, in: epd-Dokumentation v. 13.5.2014: "Streitpunkt kirchliches Arbeitsrecht. Von der Konfrontation zur Kooperation?", Nr. 19, 2014, 5-10
  • Der Streit der Ethiken in unserer Rechtsordnung. Am Beispiel von Suizid und ärztlicher Suizidbegleitung, in: Horst Groschopp (Hg.), Humanismus und Humanisierung, Aschaffenburg 2014, 57-70
  • Arbeitskampf in kirchlichen Einrichtungen - Dritter Weg; Anmerkung zu BAG, Urt. v. 20.11.2012 - 1 AZR 179/11 – (LAG Hamm), in: Medizinrecht 31 / 2013, 680-684, 684-686; Wiedergabe der kommentierenden "Anmerkung" online unter diesem Link; die Originalpublikation unter www.springerlink.com verfügbar.
  • Das umstrittene Privilegienbündel der Kirchen. Das Recht von Kirchen auf korporative Selbstbestimmung rechtfertigt keine moralische Fremdbestimmung über andere, ZRP-Rechtsgespräch, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 46 / 2013, 123-125
  • Kirchen als Arbeitgeber. Probleme des Umgangs der Kirchen mit Grundrechten von Arbeitnehmern und von weiteren Betroffenen, in: Frank Bsirske u.a. (Hg.), Streiks in Gottes Häusern. Protest, Bewegung, Alternativen in kirchlichen Betrieben, Hamburg 2013, 60-70
  • Rituelle Beschneidungen als Ausdruck des religiösen Bekenntnisses. Der religiöse „status confessionis“ im Konflikt mit Grundrechten des säkularen Rechtsstaats, in: Michael Pietsch / Dirk Schmid (Hg.), Geist und Buchstabe. Interpretations- und Transformationsprozesse innerhalb des Christentums, Berlin 2013, 533-547
  • Das Arbeitsrecht der Kirchen – ein Problempunkt des Staatskirchenrechts. Der Dritte Weg und das kirchliche Streikverbot im Fokus der Kritik, in: Jochen Sautermeister (Hg.), Verantwortung und Integrität heute. Theologische Ethik unter dem Anspruch der Redlichkeit, FS Konrad Hilpert, Freiburg/Br. 2013, 337-348
  • Lebenspartnerschaftsgesetz: Rechtspolitischer Fortschreibungs- und Reformbedarf, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 45 / 2012, 234-237
  • Religiös motivierte Beschneidungen: Notwendigkeit der Restriktion aus ethischer Sicht. Anmerkung zu LG Köln, Urt. v. 7. 5. 2012 - 151 Ns 169/11 (AG Köln), in: Medizinrecht 30 / 2012, H. 10, 682-684 (online unter diesem Link)
  • Das Arbeitsrecht der Kirchen im Meinungsstreit. Neuralgische Punkte auf evangelischer und auf katholischer Seite, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 63 / 2012, H. 3, 53-55 (online unter diesem Link)
  • Aktuelle Probleme des kirchlichen Arbeitsrechts. Der Dritte Weg, das Streikrecht und die Mitarbeiterrepräsentanz, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 45 / 2012, 103-105
  • „ubi societas, ibi ius“, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 45 / 2012, 60
  • Grenzlinien zwischen Recht und Ethik. Moralische Pflichten beruhen auf der eigenen Überzeugung, ZRP-Rechtsgespräch, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 45 / 2012, 28-30
  • EKD und Gesundheitspolitik: Der neuen Denkschrift fehlt die Tiefenschärfe, in: zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 12 / 2011, H. 12, 11-12
  • Selbstbestimmungsrecht und Toleranz – zwei Seiten einer Medaille. Mit einem Ausblick auf Probleme der Toleranz im kirchlichen Arbeitsrecht und beim islamischen Religionsunterricht, in: Hans-Georg Babke (Hg.), Pluralismus, Wahrheit, Toleranz, Frankfurt/M. 2011, 81-98
  • Toleranz und Rechtssicherheit. Perspektiven und Desiderate im Religions- und Weltanschauungsrecht, in: Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte 58 / 2011, H. 4, 30-32 (online unter diesem Link)
  • Das kirchliche Arbeitsrecht und der Schutz der individuellen Grundrechte. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte hat einen Impuls zugunsten individueller Grundrechte gesetzt, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 55 / 2011, 3-10 (online unter diesem Link)
  • Toleranz und Toleranzzumutung im modernen Staat. Die Toleranzidee als Grundlage der Rechtsordnung und als Herausforderung für die Rechtspolitik, in: Christoph Enders / Michael Kahlo (Hg.), Diversität und Toleranz. Toleranz als Ordnungsprinzip?, Paderborn 2010, 63-85
  • Die Garantie der Weltanschauungsfreiheit in der Verfassung: Eine Chance zur Entfaltung religiöser und weltanschaulicher Vielfalt, in: Horst Groschopp (Hg.), Konfessionsfreie und Grundgesetz, Aschaffenburg 2010, 61-71
  • Bestattungskultur im Kontext des religiösen und weltanschaulichen Pluralismus – Gesellschaftliche Toleranz und persönliches Selbstbestimmungsrecht als ethische Maßstäbe, in: Horst Groschopp (Hg.), Humanistische Bestattungskultur, Aschaffenburg 2010, 36-54
  • Islamischer Religionsunterricht zwischen Grundsatzproblemen und neuen Rechtsunsicherheiten, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 43 / 2010, 14-17
  • Wissenschaft als Kulturgut und die heutige Krise der Wissenschaftsfreiheit. Problemhinweise zu einem vernachlässigten Thema aus ethischer Sicht, in: Hans-Georg Babke (Hg.), Wissenschaftsfreiheit, Frankfurt/M. 2010, 77-115
  • Der Toleranzgedanke in der Sicht evangelischer Ethik. Dialogische Toleranz als Bringschuld des Protestantismus, in: Tim Unger (Hg.), Fundamentalismus und Toleranz, Hannover 2009, 76-99
  • Dialogische Toleranz - Bringschuld des Protestantismus, in: Friederike Nüssel (Hg.), Theologische Ethik der Gegenwart, Tübingen 2009, 227-245
  • Patientenverfügungen, Bestattungskultur und Bestattungsrecht. Selbstbestimmung und Toleranz als Maßstab neuerer rechtspolitischer Entscheidungen, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 53 / 2009, 243-251
  • Das Böckenförde-Diktum - im modernen Pluralismus noch tragfähig?, in: humanismus aktuell Heft 22, 2008, 7-19
  • Kinderwunsch und Kindeswohl in der Krise - sozialethische, reproduktionsmedizinische und medizinethische Gesichtspunkte, in: Johannes Eurich u.a. (Hg.), Intergenerationalität zwischen Solidarität und Gerechtigkeit, Heidelberg 2008, 151-165
  • Toleranz in der Bestattungskultur ist notwendig, in: Kerstin Gernig (Hg.), Verarmt, verscharrt, vergessen? Düsseldorf 2008, 79-86
  • Religion, Staat und Toleranz angesichts des heutigen Pluralismus. Kritische Anmerkungen zum Böckenförde-Diktum, in: ethica 16 / 2008, 291-314
  • Familie (Partnerschaft / Lebensgemeinschaft / Kind / Jugend / Alter), in: Wilhelm Gräb, Birgit Weyel (Hg.), Handbuch Praktische Theologie, Gütersloh 2007, 251-262
  • Die Rechtsordnung als Thema der Güterethik. Erörtert am Beispiel der Wissenschaftsfreiheit als Rechtsgut der Verfassung, in: Hans-Richard Reuter, Torsten Meireis (Hg.), Das Gute und die Güter. Studien zur Güterethik, Münster 2007, 183-209
  • Modernes Religionsrecht im Licht der Säkularisierung und des Grundrechts auf Religionsfreiheit. Ist das "Böckenförde-Diktum" heute noch tragfähig?, in: Theologische Literaturzeitung 131 / 2006, 243-258
  • Religion im säkularen Staat. Heutige Herausforderungen für das Religionsrecht und die Politik, in: Neue Gesellschaft - Frankfurter Hefte 53 / 2006, H. 12, 20-23
  • Das Recht auf Gesundheit: Ideologie oder unverzichtbares Menschenrecht?, in: Hirschberg 59 / 2006, 581-585 (online unter diesem Link)
  • Das Recht auf Gesundheit in ethischer und rechtlicher Hinsicht, in: Marcus Düwell / Josef N. Neumann (Hg.), Wie viel Ethik verträgt die Medizin?, Paderborn 2005, 339-350
  • Religionsfreiheit in Europa, in: Una Sancta 60 / 2005, 250-264
  • Evangelisch theologische Fakultäten im Meinungsstreit: Heutige Grundsatzfragen vor dem Hintergrund der Probleme am Beginn des 20. Jahrhunderts, in: Theologische Fakultäten an staatlichen Universitäten in der Perspektive von Ernst Troeltsch, Adolf von Harnack und Hans von Schubert (= Theologische Studien-Texte Bd. 16), hg. v. H. Kreß, Waltrop 2004, 5-90
  • Der Streit um das Kopftuch und der Umgang mit Toleranz, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 48 / 2004, 88-94 (online unter diesem Link)
  • Religionsfreiheit und Toleranz als Leitbild: Kulturelle Grundlagen - sozial- und rechtsethische Problemstellungen, in: Religionsfreiheit als Leitbild. Staatskirchenrecht in Deutschland und Europa im Prozess der Reform, hg. v. H. Kreß, Münster 2004, 21-58 (online unter diesem Link)
  • Das Recht auf Gesundheitsschutz. Kulturelle Basis - normative Funktion - Konkretion am Beispiel der Kinderrechte, in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 9 / 2004, 211-231 (online unter diesem Link)
  • Wissenschaftsfreiheit - ein Grundrecht in der Krise. Argumente der Ethik zur Wissenschaftsfreiheit heute, in: ethica 11 / 2003, 363-388 (Zusammenfassung online unter diesem Link)
  • Kinderrechte als Menschenrechte. Die UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989 in ihrem völkerrechtlichen Gehalt heute, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 43 / 1999, 242-246 (online unter diesem Link)
  • Die evangelischen Staatskirchenverträge in den neuen Bundesländern, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 48 / 1997, 23-28
  • Der Gottesbegriff in der Präambel von Verfassungen, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 45 / 1994, 43-46

 

2.4. Zur Medizin- und Bioethik

 

  • Heutige Kinderwunschmedizin an einer Wegscheide. Vorwirkende Schutzrechte von Kindern als normatives Kriterium, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 49 / 2016, 232-235
  • Ethischer Kommentar zur juristischen Diskussion über die Regelung des assistierten Suizids. Mit kritischen Anmerkungen zum Beschluss des Deutschen Bundestages vom 6. November 2015 zu § 217 StGB, in: Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein, Berlin, Institut für Rechtsfragen der Medizin, Düsseldorf (Hg.), Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht. 6. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, Baden-Baden 2016, 27-43
  • Medizinisch assistierter Suizid – Regulierungsbedarf im Strafrecht? Kritische Gesichtspunkte zur Neufassung von § 217 StGB in ethischer, grundrechtlicher und rechtspolitischer Hinsicht, in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik Bd. 20, Berlin 2016, 29-49 (Abstract des Aufsatzes online unter diesem Link)
  • Gesetz zur Regelung der Präimplantationsdiagnostik. Ernüchterung und Korrekturbedarf nach fünf Jahren, in: Gynäkologische Endokrinologie 14 / 2016, 131-134 (Manuskript online unter diesem Link)
  • Uterustransplantation und In-vitro-Fertilisation mit nachfolgender Schwangerschaft. Ethisch-rechtliche Abwägung – Notwendigkeit transplantationsrechtlicher Klärung, in: Medizinrecht 34 / 2016, 242-247 (Manuskript online unter diesem Link)
  • Das Hirntodkriterium in seiner Abhängigkeit von theologischen und kulturellen Vorentscheidungen. Mit einem Ausblick auf die Frage der Organentnahme bei Kindern, in: Ulrich H.J. Körtner / Christian Kopetzki / Sigrid Müller (Hg.), Hirntod und Organtransplantation. Zum Stand der Diskussion, Verlag Österreich, Wien 2016, 99-116
  • Historischer Durchbruch. Vor vierzig Jahren trat die sozialliberale Reform zum Schwangerschaftsabbruch in Kraft, in: zeitzeichen 16 / 2016, H. 2, 15-17
  • Gesundheitsgerechtigkeit als Impuls für eine patientenzentrierte Medizin, in: Simone Ehm / Astrid Giebel / Ulrich Lilie / Rainer Prönneke (Hg.), Geistesgegenwärtig behandeln, Neukirchen-Vluyn 2016, 289-300
  • Normative Basis von Patientenverfügungen. Das Grundrecht auf Selbstbestimmung in ethischer und in interkultureller Hinsicht, in: Arnd T. May / Hartmut Kreß / Torsten Verrel / Till Wagner (Hg.), Patientenverfügungen. Handbuch für Berater, Ärzte und Betreuer, Springer Verlag Berlin / Heidelberg 2016, 5-18
  • Humane embryonale Stammzellforschung in ethischer Sicht. Mit Anmerkungen zum Reformbedarf des Stammzellgesetzes und zum Klärungsbedarf bei der Forschung mit induzierten pluripotenten Stammzellen, in: Johann S. Ach u.a. (Hg.), Forschung an humanen embryonalen Stammzellen, Berlin 2015, 3-27
  • Organentnahme nach dem Hirntod bei Kindern. Ethische und rechtliche Gratwanderung, in: Medizinrecht 33 / 2015, 855-860
  • Entscheidungen am Lebensende als Gewissensfrage, in: Konrad Hilpert / Jochen Sautermeister (Hg.), Selbstbestimmung – auch im Sterben? Streit um den assistierten Suizid, Freiburg/Br. 2015, 147-160
  • Orientierung am Patienten als Anliegen der Arztethik, in: Jörg Hübner (Hg.), Theologische Sozialethik als Anleitung zur eigenständigen Urteilsbildung, Stuttgart 2015, 106-120
  • Reproduktionsmedizin in ethischer Perspektive. Zuwachs an Handlungsmöglichkeiten – Kriterien der Ethik – Reformbedarf der Gesetzgebung, in: ALPHA Informationsgesellschaft Lampertheim (Hg.), Frauenheilkunde – Neue Forschungen für die Frauengesundheit (= Medizinforschung/Exzellenzforschung in der Medizin Nr. 6), 2015, 80-91 (online unter diesem Link)
  • Forschung an pluripotenten Stammzellen. Klärungsbedarf zu induzierten pluripotenten Stammzellen – Öffnungsbedarf beim Stammzellgesetz, in: Medizinrecht 33 / 2015, 387-392
  • Suizid und Suizidbeihilfe unter dem Aspekt des Grundrechts auf Selbstbestimmung, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 59 / 2015, 114-122
  • Präimplantationsdiagnostik in der pluralistischen Gesellschaft im Licht des Toleranzgebots. Mit kritischen Bemerkungen zu den Befugnissen der PID-Ethikkommissionen, in: Max-Emanuel Geis u.a. (Hg.), Von der Kultur der Verfassung. Festschrift für Friedhelm Hufen, München 2015, 43-52
  • Die Erklärungs- oder Entscheidungslösung. Zweckmäßige Weichenstellung für die Organentnahme nach dem Hirntod oder dilatorischer Kompromiss?, in: Konrad Hilpert/Jochen Sautermeister (Hg.), Organspende - Herausforderung für den Lebensschutz, Freiburg/Br. 2015, 281-293
  • Schwangerschaftsabbrüche im heutigen Kontext von Reproduktionsmedizin und Präimplantationsdiagnostik. Reproduktive Autonomie und der Status des vorgeburtlichen Lebens in ethischer Abwägung, in: Ulrike Busch / Daphne Hahn (Hg.), Abtreibung. Diskurse und Tendenzen, Bielefeld 2014, 139-161
  • Assistierte Selbsttötung. Persönlichkeitsrechte achten!, in: zeitzeichen 15 / 2014, H. 4, 8-11 (online unter diesem Link), hierzu epd-Pressemeldung vom 26.03.2014: "Sozialethiker gegen grundsätzliches Verbot von Sterbehilfeorganisationen" (online unter diesem Link)
  • Das Verbot der pränatalen Diagnostik spätmanifestierender Erkrankungen im deutschen Gendiagnostikgesetz, zus. mit Tanja Krones u.a., in: Ethik in der Medizin 26 / 2014, 33-46
  • Social freezing. Zeitverlagerte Schwangerschaft: Eine neue Perspektive für Frauen mit Kinderwunsch?, in: pro familia magazin 42 / 2014, H. 1, 18-20 (das Gesamtheft mit dem Beitrag online unter diesem Link)
  • Time-lapse-Embryomonitoring und Oozytenvitrifikation: Neue Verfahren in der Reproduktionsmedizin aus ethischer Sicht, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 10 / 2013, 163-167 (online unter diesem Link)
  • Samenspende und Leihmutterschaft – Problemstand, Rechtsunsicherheiten, Regelungsansätze, in: Familie, Partnerschaft, Recht 19 / 2013, 240-243
    Aus der Einführung: "Samenspenden werden von verschiedengeschlechtlichen und vermehrt auch von lesbischen Paaren in Anspruch genommen. In der Bundesrepublik Deutschland bestehen hierzu noch Rechtsunsicherheiten, die der Gesetzgeber beheben sollte. Leihmutterschaft ist im Inland bislang untersagt. Auf Grund differenzierter Betrachtung − kulturgeschichtlich, kulturvergleichend, medizinethisch sowie unter dem Aspekt des Kindeswohls − ergibt sich, dass ein pauschales Verbot nicht überzeugt. Im ohnehin überfälligen Fortpflanzungsmedizingesetz könnten Regelungsansätze anderer Staaten rezipiert werden."
  • Transplantationsmedizin: Aktuelle Fragen der Organentnahme nach dem Hirntod − Reflexionsbedarf zur Organübertragung bei Kindern, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 57 / 2013, 3-9
  • Reproduktionsmedizin im Licht von Verantwortungsethik und Grundrechten, in: Klaus Diedrich u.a. (Hg.), Reproduktionsmedizin, Heidelberg 2013, Kap. 53, 651-670 (mit Zustimmung des Springer-Verlags online unter diesem Link; Buch-Website: www.springer.com/medicine/gynecology/book/978-3-642-30180-3)
  • Patientenverfügungen: Selbstbestimmung versus Fürsorge. Ethische Gesichtspunkte mit Blick auf die Notfallmedizin (2009), in: Arnd T. May u.a. (Hg.), Patientenverfügungen in der präklinischen Notfallmedizin, Münster 2013, 23-35
  • Künstliche Herstellung von Gameten und Embryonen aus pluripotenten Stammzellen. Ethische Bewertung, in: Gynäkologische Endokrinologie 10 / 2012, H. 4, 238-244 (online unter diesem Link)
  • Das Arzt-Patient-Verhältnis im Sinn patientenzentrierter Medizin. Ethische Grundlagen – heutige Schlussfolgerungen, in: Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 55 / 2012, 1085-1092 (online unter diesem Link)
  • Eine Frage des Gewissens. Der vorgeburtlicher Bluttest auf das Down-Syndrom ist weder Dammbruch noch Skandal, in: zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 13 / 2012, H. 7, 8-10
  • Patientenautonomie, ärztliche Verantwortung und patientenzentrierte Medizin im Licht dialogischer Ethik, in: H. A. Kick u.a. (Hg.), Ethik des Arztes, Ethik des Patienten, Ethik der Gesellschaft, Berlin 2012, 101-117
  • Präimplantationsdiagnostik. Ungelöste Fragen angesichts des neuen Gesetzes, in: Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 55 / 2012, 427-430 (online unter diesem Link)
  • Dialogische Ethik im Blick auf Menschenwürde und heutige Arztethik, in: Im Gespräch. Hefte der Martin Buber-Gesellschaft 14 / 2011, 35-47
  • Reproduktionsmedizin und Präimplantationsdiagnostik aus protestantischer Sicht – Gewissensfreiheit, Gewissensverantwortung und das Selbstbestimmungsrecht als Leitgedanken, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 8 / 2011, Sonderheft 2, 20-24 (online unter diesem Link)
  • Ein Schritt in die richtige Richtung. Das Gesetz zur Präimplantationsdiagnostik in der Perspektive des Selbstbestimmungsrechts, in: Universitas 66 / November 2011, 31-39
  • Der Graben zwischen katholischer Morallehre und evangelischer Ethik im Zusammenhang der Bioethik – aus evangelischer Sicht, in: Una Sancta 66 / 2011, H. 3, 192-199
  • Es gibt keine Lebenspflicht. Ethischer Zweifel angesichts des Lebensendes, in: Pflegezeitschrift 64 / 2011, H. 9, 524-527
  • Gesundheitsschutz als normatives Kriterium der Medizinethik, in: Hermann T. Krobath (Hg.), Werte in der Begegnung. Wertgrundlagen und Wertperspektiven ausgewählter Lebensbereiche, Würzburg 2011, 447-470
  • Präimplantationsdiagnostik: Anschlussfragen für das Embryonenschutz- und Gendiagnostikgesetz und Auswirkungen auf das Stammzellgesetz, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 44 / 2011, H. 3, 68-69
  • Zulassung der Präimplantationsdiagnostik in Deutschland. Gegenwärtiger Diskussionsstand - offene Fragen - Anschlussprobleme, in: Hessisches Ärzteblatt 72 / 2011, H. 3, 149-153 (online unter diesem Link)
  • Vor allem Gewissensfreiheit. Warum ein Verbot der Präimplantationsdiagnostik nicht haltbar ist, in: zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 12 / 2011, H. 2, 16-17
  • Präimplantationsdiagnostik und Fortpflanzungsmedizin angesichts des ethischen Pluralismus. Rechtspolitische Gesichtspunkte nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 43 / 2010, 201-205
  • Sterbehilfe in Form der Sedierung am Lebensende. Aktuelle medizinethische Empfehlungen und weiterer Diskussionsbedarf, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 53 / 2010, H. 9, 939-942 (online unter diesem Link)
  • Gesundheitsgerechtigkeit und das Recht auf Gesundheit im Grundgesetz. Empfehlungen der Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz 2010, in: Hessisches Ärzteblatt 71 / 2010, H. 8, 513-516 (online unter diesem Link)
  • Perspektiven der Reproduktionsmedizin im Schnittfeld zwischen medizinischem Fortschritt, Stillstand der Gesetzgebung und ethischer Verantwortung, in: Ärzteblatt Thüringen 20 / 2009, H. 2, 109-111 (online unter diesem Link)
  • Patientenverfügungen und Selbstbestimmung in Anbetracht der Notfallmedizin, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 42 / 2009, 69-71
  • Reproduktionsmedizin und embryonale Stammzellforschung – aktueller Problemstand und gesetzlicher Regelungsbedarf, in: Ethik in der Medizin 21 / 2009, 135-143
  • Rechtsprobleme der Reproduktionsmedizin im Licht der Ethik, in: Frauenarzt 50 / 2009, 668-673
  • Ein neuer starrer Stichtag? Offene Fragen bei der Reform des Stammzellgesetzes, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 41 / 2008, 53-54
  • Ethische Gesichtspunkte zu derzeitigen Behandlungsstandards der Fortpflanzungsmedizin in Deutschland, in: Klaus Diedrich u.a., Reproduktionsmedizin im internationalen Vergleich. Wissenschaftlicher Sachstand, medizinische Versorgung und gesetzlicher Regelungsbedarf, Gutachten im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2008, 62-87 (Gesamttext des Gutachtens online unter diesem Link)
  • Ethik in der Medizin: Balance zwischen medizinischem Fortschritt, kulturellem Wandel und ethischen Normen, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 / 2008, 807- 808 (Editorial zum Themenheft "Medizinethik" im Bundesgesundheitsblatt  im August 2008; online unter diesem Link)
  • Gesundheitsschutz als normatives Kriterium der Medizinethik, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz  51 / 2008, 809-817 (Zusammenfassung online unter diesem Link)
  • Forschung ja - Anwendung nein? Medizinische, pharmakologische und toxikologische Nutzung humaner embryonaler Stammzellen in ethischer Sicht, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 / 2008, 965-972 (Zusammenfassung online unter diesem Link)
  • Genetische Beratung im Licht personaler und dialogischer Verantwortungsethik. Welche Bedeutung besitzt die Dialogik Martin Bubers und Viktor von Weizsäckers angesichts von Humangenetik und prädiktiver Medizin?, in: Klaus Gahl u.a. (Hg.), Gegenseitigkeit. Grundfragen medizinischer Ethik, Würzburg 2008, 235-262
  • Etwas oder jemand? Warum das Embryonenschutzgesetz der Gesundheit schadet, in: zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 8 / 2007, H. 1, 44-46
  • Präimplantationsdiagnostik. Ethische, soziale und rechtliche Aspekte, in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 / 2007, 157-167 (Zusammenfassung online unter diesem Link, Langfassung online unter diesem Link)
  • Der Reproduktionsmediziner im Spannungsfeld zwischen ethischer Verantwortung und medizinischer Notwendigkeit (zus. mit Wolfgang Küpker), in: Ricardo E. Felberbaum, Klaus Bühler, Hans van der Ven (Hg.), Das Deutsche IVF-Register 1996-2006. 10 Jahre Reproduktionsmedizin in Deutschland, Heidelberg 2007, 191-200
  • Präimplantationsdiagnostik aus ethischer Sicht, in: Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte 54 / 2007, H. 4, 32-35 (online unter diesem Link)
  • Ab wann ist der Embryo ein Mensch? Menschenwürde und Lebensschutz des Embryos in theologischer Sicht, in: Klaus Diedrich, Hermann Hepp, Sören von Otte (Hg.), Reproduktionsmedizin in Klinik und Forschung: Der Status des Embryos, Halle 2007 (Nova Acta Leopoldina Neue Folge, Bd. 96, Nr. 354), 49-70
  • Embryonenstatus und Gesundheitsschutz. Reformbedarf im Rahmen eines umfassenden Fortpflanzungsmedizin- und Stammzellgesetzes, in: Jahrbuch für Recht und Ethik Bd. 15, Berlin 2007, 23-50
  • Selbstbestimmung des Patienten im Spannungsfeld von Abhängigkeit und Eigenverantwortung, in: Hermes A. Kick, Jochen Taupitz (Hg.), Willensfreiheit und Abhängigkeit, Münster 2007, 79-94
  • Sterbehilfe und Sterbebegleitung im Licht der Patientenautonomie, in: Der Gynäkologe 40 / 2007, 960-965 
  • Reformbedarf beim Embryonenschutz- und Stammzellgesetz - Thesen und Empfehlungen der Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz vom Januar 2006, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 3 / 2006, H. 1, 45-48 (online unter diesem Link)
  • Gesundheitsschutz und Embryonenschutz in ethisch-rechtlicher Abwägung. Bericht der Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz zum Revisionsbedarf von Embryonenschutz- und Stammzellgesetz, in: Ethik in der Medizin 18 / 2006, 92-99
  • Präkonzeptionelle Geschlechtswahl - Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte (zus. mit H. W. Michelmann, C. Wewetzer, U. Körner), in: Ethik in der Medizin 18 / 2006, 164-180
  • Am Lebensende. Patientenverfügungen und das Recht auf Selbstbestimmung in der Perspektive protestantischer Ethik, in: Ulrich H. J. Körtner u. a. (Hg.), Lebensanfang und Lebensende in den Weltreligionen. Beiträge zu einer interkulturellen Medizinethik, Neukirchen-Vluyn 2006, 95-114
  • Patientenverfügungen und Sterbehilfe im Licht des Rechts auf Selbstbestimmung. Nach 20 Jahren ein neuer "Alternativ-Entwurf Sterbebegleitung" als Thema des Deutschen Juristentages, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 50 / 2006, 163-169
  • Die Patientenverfügung ist eine Entscheidung über sich selbst. Fürsorge darf nicht gegen Autonomie ausgespielt werden, in: Vorgänge 45 / 2006, H. 3, 92-99
  • Reproduktionsmedizin und embryonale Stammzellforschung - neue Impulse in der ethischen, ärztlichen und rechtlichen Diskussion, in: Hessisches Ärzteblatt 67 / 2006, H. 10, 730-733 (online unter diesem Link)
  • Das Kriterium der Potentialität im Schnittfeld zwischen humaner embryonaler Stammzellforschung und Reproduktionsmedizin. § 8 ESchG in heutiger ethischer Reflexion, in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 11 / 2006, 337-350
  • Menschenwürde, Embryonenschutz und gesundheitsorientierte Forschungsperspektiven in ethisch-rechtlicher Abwägung. Reformbedarf zum Stammzellgesetz, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 39 / 2006, 219-223
  • Ethik in der Medizin - Schlaglichter aus der Sicht protestantischer Ethik, in: Ethik in der Medizin 18 / 2006, 320-324
  • Ethische Argumente zur morphologischen Beobachtung früher Embryonen mit nachfolgendem Transfer eines Embryos, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 2 / 2005, 23-28 (online unter diesem Link)
  • Das Problem des Normativismus in der Debatte über die morphologische Beobachtung von Embryonen, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 2 / 2005, 105 - 108 (online unter diesem Link)
  • Patientenverfügungen aus ethischer Sicht, in: Der Kassenarzt. Deutsches Ärztemagazin, 45 / 2005 (6. April 2005), 30-32
  • Patientenverfügungen und passive Sterbehilfe in der rechtspolitischen Kontroverse. Wo liegt eine Kompromisslinie?, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 49 / 2005, 131-138
  • Stellungnahme zu dem Aufsatz von Staatssekretär Herbert Landau "Heiligkeit des Lebens und Selbstbestimmung im Sterben", in: Zeitschrift für Rechtspolitik 38 / 2005, 139f
  • Menschenwürdiges Sterben und das Recht auf Selbstbestimmung: Regelungsvorschläge der Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz zu Patientenverfügungen, in: Arnd T. May / Ralph Charbonnier (Hg.), Patientenverfügungen. Unterschiedliche Regelungsmöglichkeiten zwischen Selbstbestimmung und Fürsorge, Münster 2005, 49-59
  • Prädiktive Medizin und ärztliche Beratung. Albert Schweitzers Postulat der Steigerung ethischer Verantwortung im Blick auf das Arzt-Patienten-Verhältnis, in: Gottfried Schüz (Hg.), Leben nach Maß - zwischen Machbarkeit und Unantastbarkeit. Biotechnologie im Licht des Denkens von Albert Schweitzer (Beiträge zur Albert-Schweitzer-Forschung, Band 10, Jubiläumsband), Frankfurt/M. 2005, 231-253
  • Kultivierung von Embryonen und Single-Embryo-Transfer. Eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe zur Novellierung des Embryonenschutzgesetzes (28. Juni 2005), in: Ethik in der Medizin 17 / 2005, 234-240
  • Menschenwürde - aktuelle Probleme von Stammzellforschung und Reproduktionsmedizin - Status des Embryos. Neue Ansatzpunkte für rechtspolitische Weichenstellungen, in: ethica 13 / 2005, 227-252 (Gliederung und Zusammenfassung online unter diesem Link)
  • Standards für die Beratung zu Patientenverfügungen (mit A.T. May, S. Niewohner, J. Birckhardt, S. Rothärmel), in: Ethik in der Medizin 17 / 2005, 332-336
  • Selbstbestimmung am Lebensende. Die Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz zur Sterbehilfe und Sterbebegleitung, in: Ethik in der Medizin 16 / 2004, 291-297
  • Biopatentierung im Zusammenhang der Stammzellforschung: Ethische Gratwanderung, in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 9 / 2004, 323-332
  • Lebensschutz und Lebensbeginn. Eine kritische Bilanz der kirchlichen Stellungnahmen zur Bioethik in konfessionskundlicher und ethischer Hinsicht, in: Jörg Haustein / Harry Oelke (Hg.), Reformation und Katholizismus, Hannover 2003, 435-458
  • Ethischer Immobilismus oder rationale Abwägungen? Das Naturrecht angesichts der Probleme des Lebensbeginns, in: Reiner Anselm / Ulrich H. J. Körtner (Hg.), Streitfall Biomedizin, Göttingen 2003, 111-134
  • In-vitro-Kultur menschlicher Embryonen. Medizinische Möglichkeiten und Konsequenzen (zusammen mit Uwe Körner und anderen), in: Ethik in der Medizin 15 / 2003, 68-72
  • Zur Möglichkeit der Embryoadoption in einem zukünftigen Fortpflanzungsmedizingesetz (zusammen mit Christiane Wendehorst und anderen), in: Fortpflanzungsmedizin 19 / 2003, 147-150
  • Beeinträchtigt der medizinische Fortschritt die menschliche Freiheit? Patienten- und personorientierter Umgang mit Krankheit als Konkretion des "suum cuique", in: Peter Dabrock u.a. (Hg.), Kriterien der Gerechtigkeit, Gütersloh 2003, 215-232
  • Das Stammzellgesetz von 2002. Tragfähiger Kompromiss zur Forschung an embryonalen Stammzellen?, in: Der Gynäkologe 36 / 2003, 590-595
  • Biomedizin und Zellbiologie am Lebensbeginn. Gefährdung der Menschenwürde oder Bewährungsprobe für ethische Rationalität, in: H. Kreß / Kurt Racké (Hg.), Medizin an den Grenzen des Lebens. Lebensbeginn und Lebensende in der bioethischen Kontroverse, Münster 2002, 172-199
  • Präimplantationsdiagnostik im Rahmen genetischer Diagnostik, in: epd-Dokumentation Nr. 26/01, 18. Juni 2001, 23-30
  • Das Nein ist keine Lösung. Der politische und kirchliche Meinungsstreit zur Präimplantationsdiagnostik, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 52 / 2001, 21-22
  • Präimplantationsdiagnostik, der Status von Embryonen und embryonale Stammzellen. Ein Plädoyer für Güterabwägungen, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 45 / 2001, 230-235
  • Embryonenschutz und Bioethik in der Kontroverse. Eine neue Stufe kultureller und konfessioneller Differenzen?, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 52 / 2001, 63-69
  • Stammzellforschung: Menschenrecht auf Gesundheit. Die Verwendung verwaister Embryonen ist ethisch denkbar, in: Deutsches Ärzteblatt 98, Heft 49, 07.12.2001, A-3272-A3274
  • Menschenwürde vor der Geburt. Grundsatzfragen und gegenwärtige Entscheidungsprobleme (Präimplantationsdiagnostik; Nutzung von Stammzellen), in: H. Kreß / Hans-Jürgen Kaatsch (Hg.), Menschenwürde, Medizin und Bioethik. Heutige Fragen medizinischer und ökologischer Ethik, Münster 2000 (Ethik interdisziplinär, hg. von H.-J. Kaatsch / H. Kreß, Bd. 1), 11-37 (Textnachdruck online unter diesem Link)
  • Personwürde am Lebensbeginn. Gegenwärtige Problemstellungen im Umgang mit Embryonen, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 43 / 1999, 36-53
  • Probleme um den Lebensbeginn. I. Humangenetische Aspekte, in: Handbuch der christlichen Ethik, hg. v. A. Hertz u.a., Bd. 2, Freiburg/Br. Neuausgabe 1993, 15-36
 

2.5. Zur Sexualethik

 

  • Protestantische und grundrechtliche Zugänge zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften, in: Religion & Gesellschaft in Ost und West (RGOW) (Zürich) 44 / 2016, H. 8, 14-16
  • Gleichgeschlechtliche Partnerschaften ohne und mit Kindern. Persönlichkeits- und Kinderrechte als Maßstab der Ethik – Probleme der Kirchen, in: Evangelische Theologie 73 / 2013, 364-376
  • Gleichgeschlechtliche Partnerschaften und gleichgeschlechtliche Familien mit Kindern. Rechtsethische Grundlagen – aktuelle Diskussionspunkte – Fortentwicklung von Rechtsnormen, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 56 / 2012, 279-291
  • Verbote reichen nicht. Interview mit dem evangelischen Sozialethiker Hartmut Kreß über die zu Recht befreite Sexualität und die Bildung des Gewissens, in: zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 6 / 2005, H. 10, 40-44 (Text online  unter diesem Link)
  • Gleichgeschlechtliche Orientierung und gleichgeschlechtliche Partnerschaften in rechts- und sozialethischer Perspektive, in: ethica 8 / 2000, 339-365

 

2.6. Zur Wirtschaftsethik, u.a.

 

  • Grundanliegen der Sportethik, in: Birte Kaulitz / Herbert Haag (Hg.), Olympische Idee. Olympische Bewegung. Olympische Spiele, Kiel 2001, 172-184
  • Kulturelle Rahmenbedingungen der Wirtschaft. Gesichtspunkte zur Verhältnisbestimmung von Ethik und Ökonomie und zum Sondergutachten 1999 "Welt im Wandel. Umwelt und Ethik" für die Bundesregierung, in: W. Deppert u.a. (Hg.), Mensch und Wirtschaft. Interdisziplinäre Beiträge zur Wirtschafts- und Unternehmensethik, Leipzig 2001, 93-118

 

3. Lexikonartikel und Rezensionen

 

  • Lexikonartikel unter anderem in:
    Evangelische Ethik kompakt. Basiswissen in Grundbegriffen, hg. v. Reiner Anselm / Ulrich H.J. Körtner, 2015 (dort die Artikel Pluralismus, Schuld, Toleranz);
    Enzyklopädie Philosophie, Neuauflage 2010;
    Lexikon der Bioethik, 1998 (darin z.B. die Artikel Ethik, evang.-theol., oder Präventivmedizin);
    Theologische Realenzyklopädie (dort z.B. die Artikel Normen, Pflichten, Verantwortung, Werte);
    Religion in Geschichte und Gegenwart, 4. Auflage (z.B. die Artikel Ehe oder Homosexualität);
    Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Auflage (dort z.B. die Artikel Ethik, evang.-theol., oder Naturrecht, evang.-theol.);
    Lexikon der Wirtschaftsethik, 1993;
    Evangelisches Staatslexikon, 3. Aufl. 1987, Neuauflage 2006;
    Evangelisches Soziallexikon, 7. Aufl. 1980, 8. Aufl. 2001, 9. Aufl. 2016.
  • Rezensionen unter anderem in:
    ethica;
    Zeitschrift für Evangelische Ethik;
    Theologische LIteraturzeitung;
    Medizinrecht.

 

4. Mitherausgeberschaft / Editionen

 

  • Patientenverfügungen. Handbuch für Berater, Ärzte und Betreuer, hg. v. Arnd T. May / Hartmut Kreß / Torsten Verrel / Till Wagner, Springer Verlag Berlin / Heidelberg 2016
  • Themenheft "Arzt-Patienten-Beziehung", in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 55 / 2012, H. 9 (Editorial zu diesem Heft, zus. mit Uwe Koch-Gromus: "Arzt-Patienten-Verhältnis", 1081-1084, online unter diesem Link);
    Themenheft "Ethik in der Medizin", in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 / 2008, Heft 8
  • Theologische Studien-Texte,
    Nachdrucke von ethik- und theologiegeschichtlich relevanten Texten im hartmut spenner Verlag Waltrop.
    Z.B. Bd. 7 im Jahr 1999: Nachdruck von Friedrich Schleiermacher, Die christliche Sitte, 1843, hg. von Wolfgang Erich Müller.
    Editionen von H. Kreß in dieser Reihe:
    Bd. 16 im Jahr 2004: Theologische Fakultäten an staatlichen Universitäten in der Perspektive von Ernst Troeltsch, Adolf von Harnack und Hans von Schubert, hg. und mit einer Einleitung versehen von H. Kreß (Zusammenfassung und Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link);
    Bd. 2 im Jahr 2002: Wilhelm Herrmann, Ethik, 1901 / Ernst Troeltsch, Grundprobleme der Ethik, 1902, hg. und mit einer Einleitung versehen von H. Kreß
  • Ethik interdisziplinär,
    LIT Verlag, Münster.
    Editionen von H. Kreß in dieser Reihe:
    Bd. 5: Religionsfreiheit als Leitbild. Staatskirchenrecht in Deutschland und Europa im Prozess der Reform, hg. v. H. Kreß, 2004 (Kurzbeschreibung und Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link);
    Bd. 2:  Medizin an den Grenzen des Lebens. Lebensbeginn und Lebensende in der bioethischen Kontroverse, hg. v. H. Kreß / Kurt Racké (Inhaltsverzeichnis online unter diesem Link, Kurzdarstellung online unter diesem Link);
    Bd. 1: Menschenwürde, Medizin und Bioethik. Heutige Fragen medizinischer und ökologischer Ethik, hg. v. H. Kreß / H.-J. Kaatsch, Münster (LIT) 2000
  • Bonner Schriften zu Medizin, Recht und Gesundheitsethik,
    zus. mit Lukas Radbruch, Torsten Verrel, LIT Verlag, Münster, online unter diesem Link
  • Zeitschrift für Evangelische Ethik, online unter diesem Link
  • ständige Mitarbeit in: ethica. Wissenschaft und Verantwortung, Innsbruck, online unter diesem Link 
  • Mitglied im Advisory Board von: Medicine Studies. An International Journal for History, Philosophy and Ethics of Medicine and Allied Sciences, online unter diesem Link 

zum Seitenanfang

Artikelaktionen